Zurück zu allen ArtikelnZurück zu allen Artikeln

Umbuchungsgebühr: Die besten und schlechtesten Airlines in Europa

AutorAda Kozłowska

Es gibt nichts Schöneres als die Erwartung einer bevorstehenden Reise: Reiseroute planen, sich all die schönen Dinge vorstellen, die man tun wird, die Tage bis zum Abflug zählen, etc. …

Und dann ändern sich plötzlich Ihre Pläne… Und Sie versuchen alles, um Ihren Reiseplan zu retten, ohne all Ihr bisher bezahltes Geld zu verlieren. Aber wie schafft man das? Die Reiseplanung dauerte meistens monatelang. Wenn nun etwas zwischen dem Zeitpunkt der Buchung und dem Abflug passiert, scheint es, als ob man nichts dagegen machen kann.

Und man kann doch! Wenn Sie vor der Buchung ein bisschen recherchieren, finden Sie zum Beispiel die besten Airlines in Bezug auf Umbuchungsgebühr. In einem früheren Blog haben wir bereits über die diesbezüglich besten Fluggesellschaften in den USA diskutiert. Heute möchten wir diese tun für die Europäischen in Bezug auf die Umbuchungsgebühr. Es ist vielleicht nicht immer einfach, die Airline anhand dieses Kriteriums auszusuchen. Aber je früher Sie sich informieren und je mehr Informationen Sie haben, desto eher mindern Sie die Gefahr von teuren Gebühren.

1. British Airways
British Airways ist auf Platz 1, weil Sie keine Umbuchungsgebühr verlangen – sofern Sie die Änderung online und nicht mit einem Berater persönlich oder telefonisch machen.*

2. Air France
Die Gebühren bei Air France sind etwas kompliziert, aber sie sind niedrig genug, um Platz 2 zu gewähren. Im Allgemeinen zahlen Sie €20-€35 für die Umbuchung. Hier finden Sie die Bedingungen:

  • Wurde das Ticket was von Air France, KLM oder Delta ausgestellt, beträgt die Umbuchungsgebühr €20-€25.
  • Wurde das Ticket von einem Reiseberater oder einer Internetagentur ausgestellt, beträgt die Gebühr €30-€35.

3. Turkish Airlines
Turkish Airlines hat ein etwas komplizierteres System mit Umbuchungsgebühren von €20 bis €40. Hier finden Sie die Bedingungen:

  • Haben Sie ein Flugticket in der Economy-Class gekauft und handelt es sich um einen internationalen Kurz- oder Mittelstreckenflug, zahlen Sie €20 für die Umbuchung.
  • Haben Sie ein Flugticket in der Economy-Class gekauft und handelt es sich um einen internationalen Langstreckenflug, zahlen Sie €40.
  • Haben Sie ein Flugticket in der Economy-Class gekauft und die Strecke des originalen Fluges ist länger als diejenige des neuen Fluges, zahlen Sie €20.
  • Haben Sie ein Flugticket in der Business-Class gekauft und die Strecke des originalen Fluges ist länger als diejenige des neuen Fluges, zahlen Sie €40.
  • Wenn Sie Ihren Flug weniger als 12 Stunden vor dem geplanten Abflug ändern, zahlen Sie eine Gebühr in der Höhe von 30% des Ticketpreises.

4. SAS Group
Obwohl die angegebenen Gebühren relativ niedrig sind, steht SAS Group nicht vorne im Ranking. Dies ist wegen der schwammigen Wortwahl: Die meisten Flugtickets, die auf Flzsas.com gekauft worden sind, können für €60 pro Person innerhalb Europas umgebucht werden.
Das bedeutet, dass Sie fast immer €60 bezahlen. Die Ausnahmen kennt leider niemand so genau…

5. Austrian Airlines
Die Umbuchungsgebühren der Austrian Airlines schwanken je nach Ländern zwischen null und €75. Beispielsweise ist es kostenlos, eine Flugkarte umzubuchen, welche in Kanada, den USA oder in den meisten Ländern Europas ausgestellt worden ist. Schauen Sie sich diese Grafik mit den Gebührentabellen an. Sie sind nach Ländern sortiert.

6. Norwegian Air Shuttle ASA
Norwegian Air Shuttle ist die erste Airline auf der Liste, bei der eine Umbuchung mehr als €100 kosten kann. Die normale Umbuchungsgebühr beträgt €60. Für einen Langstreckenflug (nur für USA und Thailand) beträgt die Gebühr €125.

7. Air Berlin
Air Berlin hat die komplizierteste Gebührenmatrix. Ihre Flüge werden in 4 Zeitzonen eingeteilt und die Umbuchungsgebühren schwanken zwischen $35 und $350. Hier finden Sie die Zonen:

  • Zone 1 – €75: Für innerdeutsche und innenspanische Flüge, sowie für Flüge zwischen Deutschland und Spanien in beiden Richtungen.
  • Zone 2 – €75: Für Flüge ab Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Europa (ausser Zone 3) oder Russland.
  • Zone 3 – €75: Für Flüge ab Deutschland, Österreich oder Schweiz nach Azoren, Kanaren, Zypern, Griechenland, Israel, Madeira, Nordafrika oder Türkei.
  • Zone 4 – €130 für Economie-Ckass Flüge ab Europa nach Afrika, Naher Osten (ausser Zone 3), Asien-Pazifik, Nord-/Zentrale-/Südamerika oder in die Karibik.
  • Zone 4 – €240 für Business-Class Flüge ab Europa nach Afrika, Naher Osten (ausser Zone 3), Asien-Pazifik, Nord-/Zentrale-/Südamerika oder in die Karibik.
  • Zone 4 – -€275 für Economy-Class Flüge ab den USA.
  • Zone 4 – €350 für Business-Class Flüge ab den USA

8 Finnair
Finnair hält ihre Darstellung der Umbuchungsgebühren etwas unklar, so wie die oben erwähnte SAS. Sie ist abhängig von der Buchungsklasse. Sollten Sie ein umbuchungsfähiges Ticket haben, kann die Umbuchungsgebühr zwischen €0 und €400 sein.
So kann es also sein, dass Sie entweder gar nichts bezahlen, oder aber bis €400! Es könnte sich daher lohnen, Finnair vor der Buchung zu kontaktieren und nach der Umbuchungsgebühr für Ihre Reise zu fragen…

9. Lufthansa
Lufthansa nimmt den letzten Platz ein wegen Ihrer unklaren Wortwahl und der teuren Umbuchungsgebühren. Wenn man ab den USA fliegt, kostet eine Umbuchung €250-€1000. Auf der Website von Lufthansa.com wird die Umbuchungsgebühr in den verschiedenen Ländern nicht klar dargestellt. Sie müssen sich auf der jeweiligen lokalen Seite informieren oder Ihren Reiseberater kontaktieren.

Andere beliebte Airlines wie beispielsweise Alitalia, KLM, Swiss International Airlines, oder Virgin Atlantic geben die Umbuchungsgebühr überhaupt nicht an. Sie verlangen von der Passagiere, sich auf Ihrer Website einzuloggen, oder einen Reiserberater zu kontaktieren, um Genaueres über die Umbuchungsgebühr in Erfahrung zu bringen.

*Anmerkung: Die obengenannten Umbuchungsgebühren beinhalten noch keine Wiederausstellungsgebühren, sollte ein Ticket neu ausgestellt werden müssen. Zusätzlich muss noch die Differenz zum neuen (vielleicht höheren) Flugpreis bezahlt werden. Vergessen Sie auch nicht, dass fast alle Airlines eine Extragebühr verlangen, wenn die Flugänderung telefonisch von einem Reiserberater oder am Flughafen ausgeführt wird. Es ist immer die beste und billigere Wahl, wenn Sie den Flug selber online ändern.

Fordern Sie jetzt Ihre Entschädigung für verspätete, annullierte oder überbuchte Flüge innerhalb der letzten drei Jahre ein.

Jetzt einen Flug prüfen

Es dauert nur 3 Minuten