Löschen Schaltfläche zum Schließen des Fensters

EU Verordnung 261 2004

87 % aller Flugreisenden kennen Ihre Rechte nicht und lassen sich so Jahr für Jahr die Chance auf eine finanzielle Entschädigung entgehen. Ist Ihr Flug verspätet, annulliert oder überbucht stehen Ihnen laut der EU Verordnung 261 2004 Rechte zu. Wir von AirHelp haben es uns zur Aufgabe gemacht, Flugpassagieren da zu helfen, wo Fluggesellschaften für gewöhnlich Ihre Servicefreundlichkeit einstellen.

Möchten Sie zu den 2% der Reisenden gehören, die ihre Rechte bei einer Verspätung kennen und sich Entschädigung für verspätete oder annullierte Flüge bei der Fluggesellschaft sichern? Um Ihren Anspruch auf eine finanzielle Flugentschädigung durchsetzen zu können, müssen Sie Ihre Rechte kennen!

Jetzt Anspruch prüfen
Haben Sie in letzter Zeit eine Flugstörung erlebt? Holen Sie sich Ihre Entschädigung Jetzt Entschädigungsanspruch prüfen

Wann haben Sie einen Anspruch auf eine Entschädigung bei einer Flugstörung?

Ist Ihr Flug verspätet, ist es wichtig, dass Sie Ihre Rechte und die daraus resultierenden Möglichkeiten kennen. Gemäß der EU Verordnung 261 2004 können Entschädigungsforderungen für eine Flugverspätung oder einen Flugausfall gestellt werden, wenn der Start­flughafen innerhalb der EU liegt oder die ausführende Fluggesellschaft in der EU beheimatet ist und somit laut die Verordnung  zur Entschädigung verpflichtet wird, wenn der Flug verspätet, gestrichen oder überbucht war. Betroffene Passagiere können ihren Anspruch für Flugentschädigung auch rückwirkend durchsetzen, und das bis zu drei Jahre nach ihrem Flugtermin. Nutzen Sie einfach unseren Entschädigungsrechner, der Ihnen in wenigen Minuten sagt, ob Sie anspruchsberechtigt sind.

Der rechtmäßige Anspruch bei Entschädigung ist von der tatsächlichen Verspätung am Ankunftsort abhängig. Ist der Flug verspätet, ist die Fluggesellschaften erst nach 3 Stunden zu einer Entschädigung verpflichtet.

Der Grund warum der Flug verspätet oder ausgefallen ist, ist ebenfalls ausschlaggebend für den rechtmäßigen Anspruch. War der Flug aufgrund technischer Probleme verspätet, muss die Airline nachweisen, dass der Fehler nicht bei der Fluggesellschaft selbst lag. Zudem besteht kein Anspruch auf Entschädigung bei außergewöhnlichen Umständen (Sturm, Vulkanausbruch, Streik, etc.). Übrigens: Streiks des Personals der Fluggesellschaft zählen nicht zu den außergewöhnlichen Umständen.

Falls Sie noch mehr über Ihre Fluggastrechte erfahren wollen, können Sie auch den vollständigen Text der EU-Verordnung nachlesen.

Flug verspätet? Prüfen Sie, ob Ihnen eine Entschädigung zusteht Jetzt Anspruch prüfen

EU Verordnung 261 2004: Unter welchen Umständen steht Ihnen eine Entschädigung zu?

Sie haben Anspruch auf Entschädigung, wenn…

  • Sie Ihr Ziel mehr als 3 Stunden später als geplant erreichen.
  • Sie für Ihren Flug rechtzeitig eingecheckt haben (in der Regel nicht später als 45 Minuten vor Abflug).
  • Die Probleme mit einem Flug nicht mehr als 3 Jahre zurückliegen.
  • Die Fluggesellschaft für die Flugverspätung verantwortlich ist. (z. B. wegen einer technischen Störung oder erkrankter Besatzung).
  • Der Flug innerhalb der EU startete (jede Fluggesellschaft möglich) oder landete (Voraussetzung ist, dass die Fluggesellschaft ihren Sitz in der EU hat).

Dabei spielt es keine Rolle, ob die Fluggesellschaft Ihnen bereits Mahlzeiten, Getränke oder Reisegutscheine zur Verfügung gestellt hat. Nach der EU- Verordnung 261 2004 haben Sie trotzdem Anspruch auf eine Entschädigung.

Übrigens: AirHelp hilft Ihnen auch, wenn Sie Ihre Flugstörung im Rahmen einer Geschäftsreise oder einer Pauschalreise erlebt haben. Mehr darüber erfahren Sie auf unseren Seiten dazu.

Haben Sie eine Flugverspätung erlebt? Fordern Sie jetzt Ihre Entschädigung ein Jetzt Anspruch prüfen

Gibt es bei einer Verspätung weitere Rechte, die sich aus der EU Verordnung 261 2004 ergeben?

Recht auf Erstattung oder Umleitung

Zusätzlich zu der Entschädigung für Ihre verschwendete Zeit haben Sie bei einer Verspätung von mehr als fünf Stunden auch noch das Recht auf eine vollständige oder teilweise Rückerstattung Ihres ursprünglichen Ticketpreises. Außerdem haben Sie, wenn Sie das möchten, ggf. auch da Recht auf einen Rückflug zum Abflugort.

Recht auf Verpflegung

Während Sie darauf warten, dass die Fluggesellschaft Sie endlich zu Ihrem Ziel befördert, haben Sie, abhängig von Ihren Flugdaten, Anspruch auf einige kostenfreie Leistungen. Zum Beispiel muss die Fluggesellschaft, während Sie warten, für Ihr leibliches Wohl sorgen und Sie mit Mahlzeiten und Erfrischungsgetränken versorgen. Außerdem muss Sie Ihnen die Möglichkeit zur Kommunikation geben, zum Beispiel zwei Telefonate oder E-Mails. Zwar mag das aus heutiger Sicht, da die meisten vermutlich ohnehin Ihr Smartphone bei sich haben, seltsam anmuten, jedoch ist die EU-Verordnung eben aus dem Jahr 2004.