Über AirHelp: Wir helfen Fluggästen

Über AirHelp: Wir helfen Fluggästen
Über AirHelp: Wir helfen Fluggästen

Seit der Gründung als Startup im Jahr 2013 ist AirHelp zum weltweit größten Verfechter für Fluggastrechte geworden. Bis heute haben wir über 13 Millionen Fluggästen dabei geholfen, Ihre Rechte zu verstehen und Entschädigungen für verspätete, annullierte oder überbuchte Flüge zu erhalten. Wir haben noch viel mehr Menschen durch unseren Kampf für Gerechtigkeit geholfen. Denn wir bieten Fluggesellschaften vor Gericht die Stirn und machen uns bei Regierungen stark für die Einführung fairer Fluggastrechte.

Über AirHelp: Wir helfen Fluggästen

Wir sorgen dafür, dass das Einfordern einer Entschädigung auch für die Passagiere unkompliziert ist, die sich mit ihren Rechten nicht auskennen oder wenig Zeit haben. Das gilt auch für Fluggäste, die nicht das Fachwissen besitzen, das nötig ist, um das Forderungsverfahren selbst durchzuführen. Wir investieren durchgehend in Daten und hochmoderne Technologie für unsere benutzerfreundliche Webseite, und um die Forderungen unserer Kunden noch reibungsloser zu gestalten.

Wir sprechen 16 Sprachen und beschäftigen weltweit 700 Mitarbeiter. Darunter befindet sich das weltgrößte Rechtsanwaltsteam, das sich auf Fluggastrechte spezialisiert hat. Dank der Unterstützung durch lokales Wissen aus einem Netzwerk von Anwaltskanzleien in 30 Ländern verfügen wir über einzigartige Bedingungen, um Fluggästen aus aller Welt zu helfen.

Wir stellen vor: Henrik Zillmer, Gründer und CEO von AirHelp

Über AirHelp: Wir helfen Fluggästen

Henrik ist Multiunternehmer, Oberleutnant, Y Combinator-Absolvent, ehemaliger Rocket Internet-Manager sowie der Gründer und CEO von AirHelp.

Zillmer reist selbst mit Begeisterung und gründete AirHelp nach einer schrecklichen Erfahrung mit einer Flugstörung. Zusammen mit seinen Mitgründern Nicolas Michaelsen und Greg Roodt verfolgte er das Ziel, es anderen Fluggästen so leicht wie möglich zu machen, ihre Rechtsansprüche geltend zu machen.

Heute ist Henrik sowohl in der Reise- als auch der Technologiebranche eine einflussreiche Persönlichkeit. Er arbeitet unermüdlich daran, die Öffentlichkeit über Fluggastrechte aufzuklären. Und er reist immer noch – er ist begeisterter Kitesurfer und geht gern auf Skitouren.

Wir haben seit unserem Start im Jahr 2013 eine Menge erreicht.

Hilfe für über 13 Millionen Passagiere

Im Laufe von sechs Jahren haben wir 13 Millionen Reisenden ihre Fluggastrechte erklärt und ihnen dabei geholfen, Entschädigungen einzufordern.

Gerechtigkeit als Service

Früher konnten es sich Passagiere nicht leisten, große Fluggesellschaften vor Gericht zu bringen. Dank unseres Versprechens „Keine Entschädigung, keine Gebühr“ kann sich nun jeder Gerechtigkeit leisten.

Rechtliche Meilensteine

Wir haben dafür gekämpft, dass Gesetze gerechter und transparenter werden. Nun profitiert jeder von diesen Entscheidungen.

16 Sprachen

Wir legten in englischer Sprache los, doch nun erklären wir Fluggastrechte jedem, egal ob parle français oder forstår dansk.

Über 30 Länder

Flugreisen sind global, genau wie wir! Wir helfen Fluggästen weltweit und arbeiten mit Anwaltsteams in über 30 Ländern zusammen.

700 Mitarbeiter

Unsere engagierten Teams bestehen aus Kundenservice-, Technologie- und Flugreiseexperten, die alle daran arbeiten, Fluggästen zu helfen.

Wir suchen Mitarbeiter!

Wir sind ständig auf der Suche nach engagierten, kreativen Mitarbeitern, die gemeinsam mit uns AirHelp noch besser machen möchten. Klingt das nach dir? Stellenangebote anzeigen