LöschenSchaltfläche zum Schließen des Fensters

Über uns

Das Unternehmen

Wir sind ein von Y Combinator unterstütztes Startup mit dem ehrgeizigen Ziel, Ihre Probleme mit verspäteten, annullierten oder überbuchten Flügen zu lösen. Wir helfen weltweit Flugpassagieren, ihre rechtmäßige Entschädigung für verspätete, annullierte oder überbuchte Flüge zu erhalten. Wir kämpfen für Millionen von Reisenden, die sich nicht über ihre Rechte im klaren sind, denen es an Zeit oder Sachkenntnis mangelt, um das Forderungsverfahren selbstständig einzuleiten. Wir sind der Überzeugung, dass die Fluggastrechte nicht dazu geschaffen wurden, dass die Fluggesellschaften sie nach Lust und Laune interpretieren.

Deshalb haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, bei den Fluggesellschaften die Einhaltung ihrer finanziellen Verpflichtungen durchzusetzen. Wir ziehen vor Gericht oder wenden uns an die nationalen Aufsichtsbehörden und sind auch online aktiv, indem wir die Unfähigkeit der Fluggesellschaften aufdecken, die Fluggäste angemessen über ihre Rechte zu informieren.

Unser Ziel ist es, das Einfordern von Entschädigungen so einfach und reibungslos wie möglich zu gestalten. Wir sind der Ansicht, dass das mit Hilfe von unzähligen Daten sowie hochmodernen Technologie, mit einer benutzerfreundlichen Website und einer intuitiven mobilen App erreicht werden kann.

Gründer

AirHelp wurde im Jahr 2013 von Henrik Zillmer, Nicolas Michaelsen und Greg Roodt gegründet. Die drei Internet-Unternehmer sind fest verwurzelt im Bereich Technologie, Marketing und Produktentwicklung.

Gründer von AirHelp Henrik Zillmer

Henrik Zillmer

Zillmer ist Multiunternehmer, Oberleutnant, Y Combinator-Absolvent, ehemaliger Rocket Internet-Manager sowie Mitgründer und CEO von AirHelp. Er hat mehr als 10 Unternehmen in Europa, Asien und den USA im Bereich Versicherungen/SaaS, Reisen und E-Commerce gegründet.

LinkedIn Icon
Gründer von AirHelp Nicolas Michaelsen

Nicolas Michaelsen

Michaelsen ist ein Alleskönner im Bereich Marketing und ein erfahrener Unternehmer mit umfassendem Wissen in Markenbildung, Wachstum und Öffentlichkeitsarbeit. Vor seiner Tätigkeit bei AirHelp wirkte er in den Anfangsphasen verschiedener Startups sowie Fortune 500-Firmen mit.

LinkedIn Icon

Die AirHelper

Wir haben Mitarbeiter aus über 20 Ländern und sprechen mehr als 15 Sprachen – wir sind wahre Weltbürger! Sie können von zu Hause aus arbeiten oder in einem unserer Büros, die in den aufregendsten Städten der Welt liegen. Wir nehmen unsere Arbeit ernst, uns aber nicht so sehr.

Unsere aktuellen Stellenangebote