Löschen Schaltfläche zum Schließen des Fensters

Flug überbucht Entschädigung: Das sollten Sie wissen

Die lang ersehnte Reise steht an und die Vorfreude steigt, doch dann wird Ihnen am Gate mitgeteilt, dass der Flug überbucht ist und Sie deshalb Ihre Reise nicht antreten können. Diese Situation wünscht sich wohl keiner von uns, trotzdem kommt es vor, dass Passagiere aufgrund von Überbuchung nicht befördert werden. Das ist zwar sehr ärgerlich und kräftezehrend, aber Sie sind dem nicht hilflos ausgeliefert. Die EU-Verordnung 261 sichert Ihnen in dieser Situation bestimmte Rechte zu, unter anderem bis zu 600 € Entschädigung. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, welche Rechte Sie bei Überbuchung schützen und welche Möglichkeiten Sie haben, wenn Ihr Flug überbucht wurde. Außerdem erklären wir, wie es überhaupt zu Überbuchungen kommt.

Jetzt Anspruch prüfen
Erhalten Sie Ihre rechtmäßige Flug überbucht Entschädigung! Jetzt Entschädigungsanspruch prüfen

Was versteht man unter einem überbuchten Flug?

Ein Flug gilt als überbucht, wenn die Fluggesellschaft mehr Passagieren die Möglichkeit gegeben hat, den Flug zu buchen, als tatsächlich Sitzplätze im Flieger zur Verfügung stehen. Das heißt: mehr Passagiere als Sitzplätze. Deshalb werden einige Passagiere vor dem Boarding vom Bodenpersonal der Fluggesellschaft darauf hingewiesen, dass Sie Ihren Flug nicht antreten können, Ihnen wird die Beförderung verweigert.

Ihre Möglichkeiten, wenn Ihr Flug überbucht wurde

Wenn Ihr Flug überbucht wurde und Ihnen am Gate mitgeteilt wird, dass Sie Ihren Flug nicht antreten können, haben Sie mehrere Möglichkeiten. Entweder sie bleiben unfreiwillig zurück oder sie verzichten freiwillig auf Ihren Platz im Flieger. Ihre Entscheidung hat großen Einfluss auf Ihre Entschädigungsansprüche, deshalb sollten Sie jetzt aufmerksam weiterlesen.

Wird Ihnen die Beförderung verweigert und Sie verzichten nicht freiwillig auf Ihren Platz, haben Sie Anspruch auf eine Entschädigungszahlung gemäß der EU-Verordnung EG 261. Sie können Anspruch auf bis zu 600 € haben, je nach Dauer der Verzögerung und Distanz der Flugstrecke. Der Preis Ihres Tickets hat hingegen keinen Einfluss auf die Höhe Ihrer Entschädigung.

Deshalb empfehlen wir Ihnen, dem Bodenpersonal der Fluggesellschaft deutlich zu kommunizieren, dass die Nichtbeförderung gegen Ihren Willen stattfindet. Vor allem sollten Sie sich nicht einschüchtern lassen, falls behauptet wird, dass Sie keinen Anspruch auf Entschädigung haben. Die Fluggastrechteverordnung der EU schützt Sie als Fluggast, wenn Sie aufgrund von Überbuchung Ihren Flug nicht antreten können.

Holen Sie Sich Ihre Flug überbucht Entschädigung! Prüfen Sie Ihren Entschädigungsanspruch

Vorsicht: Treten Sie freiwillig von Ihrem Flug zurück, verzichten Sie auf Ihre Entschädigungsansprüche

Deshalb raten wir Ihnen davon ab, freiwillig auf Ihren Sitzplatz zu verzichten. Meistens fragt die Fluggesellschaft Sie, ob Sie aus freien Stücken von dem Flug zurücktreten und bietet Ihnen im Gegenzug einen Gutschein oder einen Platz im nächsten Flieger an. Vielleicht versprechen Sie Ihnen sogar ein Upgrade Ihrer Buchung. Das klingt sicher verlockend und es ist Ihre Entscheidung ob Sie ein solches Angebot annehmen. Allerdings sollten Sie wissen, dass Sie alle Ihre Entschädigungsansprüche gemäß EU-Verordnung EG 261 verlieren, falls Sie freiwillig auf Ihren Platz verzichten. Dies ist so, weil Sie sich freiwillig bereiterklärt haben, mit einem späteren Flug zu reisen.

Sollten Sie freiwillig auf Ihren Sitzplatz verzichten, entfallen dadurch alle Ihre Ansprüche auf Flug überbucht Entschädigung gemäß EU-Verordnung 261.

Weitere Ansprüche vor Ort bei einer Überbuchung Flug

Wenn Sie aufgrund einer Überbuchung Flug Ihre Reise nicht antreten konnten und am Flughafen zurückbleiben müssen, haben Sie Anspruch auf bestimmte Betreuungsleistungen. Zum Beispiel muss die Fluggesellschaft, während Sie warten, für Ihr leibliches Wohl sorgen und Sie mit Mahlzeiten und Erfrischungsgetränken versorgen. Außerdem muss Sie Ihnen die Möglichkeit zur Kommunikation geben, zum Beispiel zwei Telefonate oder E-Mails. Zwar mag das aus heutiger Sicht, da die meisten vermutlich ohnehin Ihr Smartphone bei sich haben, seltsam anmuten, jedoch ist die EU-Verordnung eben aus dem Jahr 2004.

Wenn Ersatzflug erst am nächsten Tag abfliegt, haben Sie gegenüber der Fluggesellschaft Anspruch auf eine Unterbringung in einem Hotel sowie den Transport vom Flughafen zum Hotel und wieder zurück. Wie Sie sehen, lässt die EU-Verordnung Sie nicht hilflos zurück.

So erhalten Sie Ihre Flug überbucht Entschädigung Prüfen Sie Ihren Entschädigungsanspruch

Wie erhalte Ich meine Flug überbucht Entschädigung?

Machen Sie sich keine Sorgen, hier kommt AirHelp als Experten für Fluggastrecht ins Spiel. Wir brauchen nur einige Minuten, um zu prüfen, ob Sie Anspruch auf Entschädigung haben oder nicht. Dafür haben wir einen Entschädigungsrechner entwickelt, in den Sie einfach ihre Flugdaten eingeben können. Er analysiert Hunderttausende Flugbewegungen und Wetterdaten und prüft, ob in Ihrem Fall die Fluggastrechteverordnung gilt. So stellt AirHelp Ihnen eine kostenlose Ersteinschätzung zur Verfügung.

Stellt der Entschädigungsrechner fest, dass Sie anspruchsberechtigt sind, können wir ohne Umschweife beginnen, Ihre Rechte einzufordern. Mit AirHelp haben Sie einen kompetenten Partner an Ihrer Seite, der bereits seit vielen Jahren erfolgreich Fluggastrechte einfordert. Wir können auf Augenhöhe mit den Fluggesellschaften verhandeln, da wir wissen, welche Tricks diese bereithalten. Wir sorgen dafür, dass Sie Ihre rechtmäßige Entschädigung erhalten, auch wenn wir dafür vor Gericht ziehen müssen.

Weshalb kommt es zu Überbuchungen?

Sie fragen sich inzwischen sicher, weshalb Fluggesellschaften überhaupt Plätze mehrfach besetzten und so Überbuchungen in Kauf nehmen. Nun, es kommt häufig vor, dass Passagiere kurzfristig entscheiden ihren Flug nicht anzutreten. Vor allem bei besonders günstigen Ticketpreisen kommt es vor, dass Reisende sich kurzfristig entschließen, einen späteren Flug zu nehmen. Oft vergessen sie dabei, ihren ursprünglichen Flug zu stornieren.

Außerdem kommt es vor, dass Passagiere Ihren Anschlussflug verpassen oder aufgrund von Annullierungen umgebucht werden.

Bei solch kurzfristigen Änderungen schafft es die Fluggesellschaft nicht mehr, dass Ticket an einen weiteren Passagier zu verkaufen und deshalb bleibt ein leerer Platz. Da die Fluggesellschaften aber Ihre Flieger vollbesetzen möchten, verkaufen sie meistens einfach bei jedem Flug einige Tickets mehr. So wollen Sie sichergehen, dass die Flieger vollständig ausgelastet sind. Deshalb kommt es zu Überbuchung Flug. Falls Sie mehr dazu lesen möchten, empfehlen wir Ihnen diesen Artikel mit weiteren Informationen zu den Gründen für Überbuchungen.

Um sicherzustellen, dass Ihre Flieger ausgelastet sind, verkaufen die Fluggesellschaften meistens bei jedem Flug einige zusätzliche Tickets. So kann es zu Überbuchungen kommen.

Sichern Sie sich Ihre rechtmäßige Flug überbucht Entschädigung! Jetzt Anspruch prüfen

Wieso AirHelp?

Überbuchung Flug passiert und es ist Ihr Recht, eine Entschädigung zu erhalten, wenn Sie betroffen sind. AirHelp sorgt für einen einfachen und stressfreien Ablauf. Wir erledigen alle Formalitäten für Sie!

AirHelp ist eines der erfolgreichsten Unternehmen für Fluggastrechte der Welt. Das Unternehmen hat Anwälte in mehr als 30 Ländern und betreut Passagiere in 16 Sprachen. Wir verbessern unsere Technologie für die Auswertung und Bearbeitung der Forderungen stetig, was uns ermöglicht, Ihnen schnell und effizient zu helfen.

Außerdem erheben wir keine Gebühren, wenn die Klage nicht erfolgreich ist, weshalb die Nutzung unseres Services für Sie völlig risikofrei ist.

AirHelp…

  • Ist das erfolgreichste Unternehmen für Fluggastrechte.
  • Verwendet innovative Technologie für jede Forderung.
  • Nimmt den Stress aus dem Forderungsprozess.
  • Erhebt keine Gebühren, wenn die Klage nicht erfolgreich ist.