ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DES AIRHELP-PROGRAMMS „Helfen Sie Ihren Freunden“

Das AirHelp-Programm „Helfen Sie Ihren Freunden“ bietet Einzelpersonen die Chance, Provisionen („Prämien“) zu verdienen, indem sie Freunde an AirHelp empfehlen. Der Empfehlungsgeber erhält eine Prämie, sobald sein Freund eine anspruchsberechtigte Entschädigungsforderung bei AirHelp eingereicht hat. Es gelten folgende Allgemeine Geschäftsbedingungen:

  1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für das AirHelp-Programm „Helfen Sie Ihren Freunden“ (im Folgenden „HSIF“).
  2. Das Empfehlungsprogramm steht Einzelpersonen offen (im Folgenden der „Empfehlungsgeber“).
  3. AirHelp-Gruppe (im Folgenden „AirHelp“) bezeichnet AirHelp und jede juristische Person, die entweder AirHelp kontrolliert oder von AirHelp kontrolliert wird. AirHelp Germany GmbH, Boxhagener Str. 18, 10245 Berlin, Deutschland, HRB 196015, DE320095320.
  4. Personen ab 18 Jahren können an dem Programm teilnehmen. Empfehlungsgeber müssen in der Europäischen Union, den USA oder im Vereinigten Königreich ansässig sein.
  5. Um ein Empfehlungsgeber im AirHelp-Programm HSIF zu werden, muss der Empfehlungsgeber:
    1. Sich für das Programm registrieren und
    2. den Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf dieser Seite zustimmen.
  6. Sobald sich ein Empfehlungsgeber für das Programm registriert, erhält er einen individuellen, personalisierten Link.
  7. Die Prämie wird ausgezahlt, sofern alle folgenden Bedingungen erfüllt sind:
    1. Der geworbene Freund klickt auf den individuellen Link des Empfehlungsgebers.
    2. Der geworbene Freund reicht bei AirHelp eine anspruchsberechtigte Forderung auf Entschädigung ein.
    3. AirHelp zahlt die Entschädigung an den geworbenen Freund aus und die Forderung erreicht die „Auszahlung genehmigt“-Stufe.

    Sobald eine anspruchsberechtigte Forderung die Stufe „Auszahlung genehmigt“ erreicht hat, erhält der Empfehlungsgeber eine Benachrichtigung über die Prämie.

    AirHelp behält sich das Recht vor, alle Empfehlungsaktivitäten zu überprüfen und zu untersuchen sowie Empfehlungen zu stornieren oder zu ändern, wenn die Aktivität als missbräuchlich oder betrügerisch eingestuft wird. Prämien, die durch betrügerische Aktivitäten verdient wurden, sind nichtig.

  8. Die Auszahlung erhält der Empfehlungsgeber in Form einer virtuellen Geschenkkarte. Der Empfehlungsgeber erhält eine E-Mail mit einem Link, über den der Empfehlungsgeber die Geschenkkarte gegen den Prämienwert einlösen kann.
  9. Der Empfehlungsgeber darf nicht die Rolle des geworbenen Freundes übernehmen und nur seinen personalisierten Link versenden oder ihn mit Personen teilen, zu denen er eine persönliche Beziehung hat. Aktivitäten, die Spam ähneln, führen zum Erlöschen der Prämie.
  10. Das Programm „HSIF“ ist auf 50 Empfehlungen pro Empfehlungsgeber begrenzt. Wenn ein Empfehlungsgeber weiterhin mit uns zusammenarbeiten möchte, wird er gebeten, das AirHelp-Partnerprogramm aufzurufen.
  11. Die Prämie für eine erfolgreiche Empfehlung beträgt 10 Euro. Die Prämie oder die Anforderungen für eine berechtigte Forderung können sich ändern. AirHelp kann zusätzliche Werbeaktionen oder Aktivitäten durchführen, für die eine höhere Prämie gewährt werden kann. Solche Werbeaktionen und Änderungen der Prämie werden klar kommuniziert.
  12. AirHelp kann das „HSIF“-Programm oder die Möglichkeit eines Empfehlungsgebers, am HSIF teilzunehmen, jederzeit und ohne Angabe von Gründen aussetzen oder beenden.
  13. Diese Bedingungen und die Vereinbarung zwischen AirHelp und dem Empfehlungsgeber unterliegen deutschem Recht. Der Empfehlungsgeber hat jedoch jederzeit Anspruch auf Schutz gemäß den zwingenden Bestimmungen des Rechts des Landes, in dem der Empfehlungsgeber seinen Wohnsitz hat.
  14. AirHelps Datenschutzerklärung gilt für das „HSIF“-Programm.
  15. AirHelp gibt personenbezogene Daten an Ambassador weiter, um die Prämie auszuzahlen. Ambassador darf nur die personenbezogenen Daten erhalten, die zur Erbringung seiner Dienstleistung erforderlich sind. AirHelp gibt keine personenbezogenen Daten an Ambassador zum Zwecke der Vermarktung seiner Produkte oder Dienstleistungen an Sie weiter.
  16. Das Programm wird in keiner Weise von Tangocard oder Ambassador gesponsert, unterstützt oder verwaltet oder steht ihnen in Verbindung.
  17. Mitarbeiter von AirHelp sind in diesem Programm nicht zugelassen.
  18. Sofern Übersetzungen dieser Vereinbarung zur Verfügung gestellt wurden, dienen diese nur zu Informationszwecken. Im Falle von Widersprüchen zwischen dieser Vereinbarung in englischer Sprache und der Übersetzung ist der englische Wortlaut maßgebend.