Löschen Schaltfläche zum Schließen des Fensters

Probleme mit Ihrem Flug? Sie haben Anspruch auf Entschädigung, unabhängig vom Ticketpreis.

Jetzt Anspruch prüfen

Wie man Reisen in der Weihnachtszeit überlebt

Von Alice Mariscotti-Wyatt | Letzte Aktualisierung:

Christmas Shopping and Travel

Die Weihnachtszeit steht für Festlichkeit und Besinnlichkeit. Wenn man über Weihnachten aber weiter wegfahren muss, kann sie schnell zur stressigsten Zeit des Jahres werden. Ob man Freunde und Familie besucht oder Weihnachten im Ausland verbringt – große Menschenmengen, verspätete Flüge und lange Schlangen am Check-in-Schalter können einem die Weihnachtsstimmung vermiesen.

Auch wenn man sich nicht auf alle möglichen Probleme vorbereiten kann, gibt es doch Einiges, das man machen kann, um seine Reise ein wenig erträglicher zu machen und weitestgehend unbeschadet ans Ziel zu kommen. Reisen in der Weihnachtszeit muss nicht immer Stress bedeuten!

Siehe auch:

Eine Reise zur Weihnachtszeit buchen

Fliege an einem Dienstag

Möchtest Du die Chance minimieren, mit Verspätungen kämpfen zu müssen und am Flughafen zu stranden? Dann versuche diesen Dezember an einem Dienstag zu fliegen. Statistiken zeigen, dass der Dienstag der beste Wochentag ist, eine Flugreise anzutreten. 83 % aller Flüge, die an den Dienstagen im Dezember letzen Jahres starteten, waren pünktlich. Vermeide Freitage, die erfahrungsgemäß hektisch sind und bei welchen es eine höhere Wahrscheinlichkeit für Flugverspätungen gibt.

Entkomme der Weihnachtszeit

Wenn man plant, zu Weihnachten die üblichen Touristenmagneten wie New York, London, Paris oder Mailand zu besuchen, muss man mit hohen Preisen und ausgebuchten Hotels rechnen. Doch man sollte deshalb nicht wie ein Grinch zuhause bleiben. Es gibt unzählige alternative Urlaubsziele, die gerade in der Nebensaison und weniger überlaufen sind, falls man einfach nur weg möchte.

Warum zur Weihnachtszeit nicht zum Beispiel folgende Reiseziele ansteuern?

Tokyo, Japan

Akihabara, Tokyo at Night
Image by Pixabay

Tokyo ist generell eine geschäftige Stadt mit vielen Menschen auf der Straße. Doch Touristen strömen eher im Frühling nach Tokyo, wenn das berühmte Kirschblütenfest ansteht. Deshalb ist die Weihnachtszeit eine gute Gelegenheit, Tokyo ohne Touristenansammlungen zu besuchen. Weihnachten wird in Tokyo zwar nicht groß gefeiert, aber ab November leuchten die Straßen von Tokyo festlich, geschmückt mit bunten Lichterketten.

Nusa Lembongan, Indonesien

Genieße dieselbe tropische Schönheit, die Bali zu bieten hat, ohne die Masse an Touristen. Nur ein wenig südwestlich von Bali, bietet dieses kleine Paradies ausgedehnte Sandstrände und atemberaubende Tauchgebiete. Obwohl auf dieser Insel einige Luxus-Appartements zu finden sind, bevorzugen viele Besucher die kleinen, ruhigen Resorts, in denen man Surfen, Tauchen und am Strand entspannen kann.

Olomouc, Tschechische Republik

Die Tschechische Republik, vor allem Prag, ist ganz oben auf der Liste aller, die innerhalb Europas ein traditionelles Weihnachtsfest erleben wollen. Wer charmante Weihnachtsmärkte und imposante Barock-Architektur sehen möchte, aber den vollen Straßen Prags ausweichen möchte, sollte für den kulturreichen Weihnachtstrip eine Reise in das etwas abgelegenere Olomouc planen.

New Orleans, USA

New Orleans ist bekannt für sein wildes Fest zu Mardi Gras im März. Doch Weihnachten ist eine genauso aufregende Reisezeit – und Familienfreundlich ist New Orleans noch dazu. Feuerwerk, das am Heiligen Abend die Straßen erleuchtet, Jazz-Konzerte und die typische Cajun-Küche erfreuen Deine Augen, Ohren und den Geschmackssinn.

Isla Holbox, Mexico

Die genau oberhalb der Insel Yucatan gelegen Insel ist ein Traum für alle Naturliebhaber. Gemütliche Landhäuser und weiße Sandstrände sind perfekt für alle, die sich auf einen entspannten Urlaub freuen. Die Insel Holbox ist bekannt für das geschützte Naturgebiet Yum Balam, in dem man Flamingos und Pelikane beobachten kann. Es gibt nur wenig Autos auf der Insel, stattdessen bewegt man sich in Golfmobilen fort!

Es gibt viele weitere Orte, die es zu entdecken und erkunden gilt. Es lohnt sich also, Flugpreise zu vergleichen und ein günstiges Last-Minute-Schnäppchen zu machen.

Blurry Christmas tree lights at night
Image by Tim Mossholder via Pexels

Vor dem Flug

Mach eine Liste (und kontrolliere sie zweimal)

Von Reiseplanung über Unterkunft bis hin zu Geschenken. Bei all den Sachen, die man in der Weihnachtszeit organisieren muss, kann man schnell den Überblick verlieren und etwas wichtiges vergessen. Tatsächlich vergessen 53 % aller Menschen, die über die Weihnachtszeit wegfahren, mindestens eine Sache einzupacken. Die müssen sie dann noch kurz vor Weihnachten besorgen.

Der beste Weg, um das zu verhindern, ist eine umfassende Liste anzulegen. Eine Liste mit den wesentlichen Reisevorbereitungen für Weihnachten sollte folgendes beinhalten:

  • Den nötigen Papierkram
    • Gültige Reisedokumente wie Reisepass oder Personalausweis
    • Internationaler Führerschein
    • Flugtickets
    • Lösung für den Transport zum Flughafen
    • Hotelreservierung
    • Kopie aller wichtigen Dokumente falls diese verloren gehen
  • Kleidung
    • Jacke
    • Oberteile
    • Hosen/Röcke/Kleider
    • Thermounterwäsche
    • Reguläre Unterwäsche
    • Schuhe
    • Accessoires
  • Bargeld, Kreditkarten, EC-Karten
  • Elektronische Geräte und Ladegeräte
  • Hygieneartikel
  • Sonstige besondere Ausrüstung falls nötig

Schon Kleinigkeiten wie eine Sonnenbrille können die Urlaubskasse erheblich schmälern, wenn sie am Urlaubsort noch mal gekauft werden müssen. Lege also eine Liste an – und kontrolliere sie zweimal. Du kannst eine App nutzen oder Stift und Papier – wichtig ist, dass Du sie auch kontrollierst, wenn Du Dich wieder auf den Heimweg machst.

Kaufe Geschenke online

Wrapped Christmas Parcel
Image by Conger Design via Pixabay

Warum alle Geschenke kaufen und sich dann mit schweren Koffern randvoll mit großen und kleinen Päckchen durch den Flughafen mühen? Stattdessen kann man einen Großteil der Weihnachtspräsente auch bei lokalen Händlern online bestellen und sich diese direkt zum Reiseziel liefern lassen. So unterstützt man lokale Geschäfte und spart sich die Schlepperei. Die meisten Läden bieten sogar einen Verpackungsservice an.

Investiere in Deine Gesundheit

Niemand möchte an Weihnachten krank sein und die Feiertage im Bett verbringen. Achte auf Deine Gesundheit und ruhe Dich vor Deiner Reise gut aus. Denn Ermüdung erhöht die Chance krank zu werden.

Es ist um 80 % wahrscheinlicher, dass man sich am Flughafen oder im Flugzeug mit einer Erkältung ansteckt als im Alltag. Treffe also entsprechende Vorkehrungen. Trage eine kleine Flasche Hand-Desinfektionsmittel bei Dir und nutze es so oft du kannst – vor und nach dem Essen sowie immer wenn Du Türklinken, Griffe, Sitze oder ein Geländer berührt hast. Auch solltest Du versuchen, dich selbst nicht im Gesicht zu berühren, um keine Keime zu übertragen. Ziehe eine Impfung in Erwägung und trage eventuell ein Atemschutz beim Umstieg in einem vorher nie bereisten Land.

Weil Du wahrscheinlich beim Security-Check Deine Schuhe ausziehen musst, solltest Du Socken tragen. Sie halten Dich nicht nur warm, sondern vermindern auch das Risiko sich mit einer Pilzinfektion anzustecken.

Packe einen Wohlfühl-Beutel

Packe einen Wohlfühl-Beutel, damit Du die hektische Reise in der Weihnachtszeit überstehst. Auch wenn Fluggesellschaften die Menge an Flüssigkeiten, die man mit an Bord nehmen darf, streng begrenzen sind die Vorschriften bei Nahrungsmitteln lockerer. Fülle Deinen Beutel mit leckeren Snacks, die man einfach im Flugzeug essen kann oder während man in einer Schlange wartet. Packe außerdem Dinge wie Medikamente in ein kleines Erste-Hilfe-Set und verstaue es so, dass Du es schnell zur Hand hast. Auch weitere Dinge, die Du oft nutzt, solltest Du in einem separaten Beutel aufbewahren, damit Du unterwegs nicht lange suchen musst.

Solltest Du eine weitere Strecke fliegen, dann schau Dir auch unsere 12 Tipps für Langstreckenflüge an.

Verpacke Deine Geschenke nicht

Christmas paper bag with greeting
Image by PublicDomainPictures via Pixabay


Geschenke, die Du nicht online bestellst, sondern im Koffer mitnimmst, solltest Du auf keinen Fall verpacken! Es kann passieren, dass Du bei der Sicherheitskontrolle am Flughafen aufgefordert wirst, die Gegenstände für eine nähere Begutachtung wieder auszupacken. Das kostet Dich wertvolle Zeit und macht deine Einpack-Arbeit zunichte. Wickele die Geschenke stattdessen vorsichtig in Zeitungspapier oder Luftpolsterfolie ohne sie zuzukleben, sodass sie bei Bedarf schnell ausgepackt werden können. Achte auch bei den Sachen, die unter den Baum soleln, auf die Flüssigkeitsbeschränkung. Schneekugeln beispielsweise unterliegen genauso der 100 ml-Begrenzung.

Ganz davon abgesehen kann bereits Eingepacktes beim Transport zerknittern oder beschädigt werden. Das sieht dann unter dem Tannenbaum nicht so schön aus. Nimm besser Geschenkpapier, Klebeband und Schleifen mit, damit Du die Geschenke vor Ort verpacken kannst.

Reise nur mit Handgepäck

Während der Weihnachtszeit empfehlen wir, den Check-in-Schalter zu überspringen und wenn irgendwie möglich nur mit Handgepäck zu reisen. Mit wenig Gepäck zu reisen kann Dir einiges an Kopfschmerzen ersparen und verringert die Chance, dass unterwegs etwas verloren geht. Wenn Du eine Menge Geschenke erwartest, kannst Du eine leere Tasche in deinem Handgepäck verstauen, die Du auf dem Rückflug dann einchecken kannst.

Airplane over a snowy town
Image by Sergey Svechnikov via Stocksnap

Während des Fluges

Nutze den Online Check-in

Eine der besten Möglichkeiten, dem Gewusel in der Weihnachtszeit zu entkommen, ist so viele digitale Abkürzungen zu nehmen wie möglich. Viele Fluggesellschaften bieten beispielsweise die Möglichkeit eines Online-Check-Ins, welcher die Zeit, die man in Schlangen anstehen muss, erheblich verringert.

Eigentlich kann so gut wie jeder Teil der Reiseplanung online erledigt werden. Ob es die Hotelbuchung, Zugfahrten oder Konzertkarten sind. Es gibt sogar Reise-Apps, die Dir dabei helfen, deinen Reiseplan zu erstellen und im Blick zu behalten.

Plane genug Zeit ein

Sei lieber ein bisschen früher da, oder besser noch – viel früher. Man unterschätzt leicht, wie viel Zeit es kostet, wenn viele Menschen im Flughafen unterwegs sind, am Schalter stehen, durch die Sicherheitskontrolle wollen oder auch einfach nur im Weg stehen. Versuche also, so früh wie möglich am Flughafen zu sein, um trotz aller Verzögerungen stressfrei in den Flieger zu kommen. Auch wenn man sich ein bisschen übervorsichtig vorkommt, so früh am Flughafen zu sein, ist das immer noch besser, als am Ende seinen Flug zu verpassen.

Lade alle elektronischen Geräte auf

Wie gesagt platzen Flughäfen während der Weihnachtszeit vor Menschen aus allen Nähten. Auch wenn manche Flughäfen Reisenden die Möglichkeit bieten, ihre Telefone und Tablets aufzuladen, wird man in der Weihnachtszeit kaum einen freien Anschluss finden.

Lade Deine Geräte stattdessen vor der Reise auf, damit Du sie bis Du im Flugzeug sitzt noch benutzen kannst. Die Anschaffung einer Power-Bank ist auf jeden Fall sinnvoll, aber auch diese helfen nur, wenn sie vorher aufgeladen werden.

Bringe bei Reisen mit Kindern farbige Markierungen an Koffer und Klamotten an

Mit Kindern in einem rappelvollen Flughafen unterwegs zu sein ist anstrengend und nervenaufreibend. Der schlimmste Albtraum eines jeden Elternteils ist es aber, sein Kind im Gewimmel eines ausländischen Flughafens aus den Augen zu verlieren. Um diese “Kevin-allein-zu-Haus”-Situation zu vermeiden, kleide Deine Kinder in grelle Farben, sodass Du sie in einer Menschenmenge leichter im Blick behalten kannst.

Die gleiche Methode eignet sich auch, um den Koffer des Kindes leicht wiederzufinden. Wickle den Koffer dazu in farbige Folie oder kaufe einen farbigen Regenüberzug in einer auffälligen Farbe. Kleidest Du die Kinder nun entsprechend der Farbe ihrer Koffer, kannst Du innerhalb von Sekunden erkennen, welches der Kinder im Fall der Fälle ohne Koffer dasteht.

Alternativ können die Koffer auch nummeriert werden, um zu erkennen, ob noch alle Koffer da sind.

Christmas lights and wooden tiles
Image by Ylanite Koppens via Stocksnap

Und zu guter Letzt… Investiere in Erinnerungen, nicht in Geschenke

Wenn Du wirklich den Stress vermeiden möchtest, vor Weihnachten schwere Tüten quer durch den Flughafen schleppen zu müssen, solltest Du Dir überlegen, lieber in Erinnerungen statt in Geschenke zu investieren. An Weihnachten geht es darum, Zeit mit seinen Liebsten zu verbringen und schöne Momente mit ihnen zu teilen – auch wenn man, um zu den schönen Momenten zu kommen, erst durch einen überfüllten Flughafen muss. Verzichte auf Geschenke und verbringe Weihnachten, indem ihr zusammen eine Reise macht, feiert und gemeinsam Neues entdeckt.

Flugausfälle kommen vor, das bedeutet aber nicht, dass Du sie so hinnehmen musst. Dir könnten bis zu 600 € (abzgl. Erfolgsprovision) Entschädigung zustehen, wenn Du in den letzten 3 Jahren Flüge hattest, die gestrichen wurden bzw. verspätet oder überbucht waren.