Zurück zu allen Artikeln Zurück zu allen Artikeln

Gepäck einchecken oder mitnehmen an Bord?

AutorAda Kozłowska

Soll ich den Koffer einchecken oder in die Kabine mitnehmen? Obwohl sich die Reiseblogs und Literatur darüber streitet, ist es doch eigentlich eine einfache und klare Sache: Einchecken = (oftmals) bezahlen, Mitnehmen = gratis. Akte geschlossen, oder doch nicht?

Eher nicht.

Da sich immer mehr Passagiere entscheiden, den Koffer an Board zu nehmen, gibt es immer mehr Flughafenpersonal, welches einen direkt vor dem Betreten des Flugzeuges bittet, den Koffer doch noch freiwillig abzugeben.

Die Frage, wie man sich denn nun verhalten soll, reduziert sich auf folgende Punkte: Welche Prioritäten setzen Sie sich fürs Reisen: Komfort, Zeitgewinn oder Kosten sparen? Diese Frage könnte Ihre Entscheidung bzgl. einchecken oder mitnehmen beeinflussen.

Lernen, die eigenen Reiseprioritäten zu ermitteln

Dazu scheint es viele komplett verschiedene Meinungen zu geben. Tatsache jedoch ist, dass jeder seine eigenen Vorzüge und Reisebedürfnisse hat:

Während für jemanden nur ein Flug in der ersten Klasse gut genug ist, reicht anderen durchaus der Transport mit der billigsten low-cost Fluggesellschaft. Die einen achten darauf, möglichst wenig einzupacken, während andere auf keinen Fall auf gewiss Annehmlichkeiten von zu Hause verzichten möchten.

Sollten Sie eine möglichst angenehme Reiseerfahrung nach Hause bringen wollen, lohnt es sich allerdings, sich Gedanken über die eigenen Prioritäten zu machen. Unterlassen Sie dies, kann dies schnell zu Zusatzkosten kommen. Und zusätzliche Ausgaben auf Reisen scheinen immer doppelt so weh zu tun wie zu Hause… Es kann sich also durchaus lohnen, sich vor der Abreise ein paar Minuten Zeit zu nehmen für eine genauere Analyse.

Aber über welche Prioritäten soll denn überhaupt nachgedacht werden? Im Normalfall sind dies: Zeit sparen, Geld sparen oder Komfort optimieren. Welches trifft zu für Sie?

Sollten Sie nicht sicher sein, denken Sie einfach an vergangene Reisen. Wenn Sie ein Extra bezahlt haben für die zusätzliche Decke oder wenn Sie einen in-flight Film für 5€ gekauft haben, dann gehören Sie definitiv zu der Kategorie „Komfort“. Tun Sie hingegen alles dafür, als erster die Sicherheitskontrolle zu passieren und auch als erster wieder aus dem Flugzeug auszusteigen, dann gehören Sie eher zur Kategorie „Zeit“. Sollte es Ihnen nichts ausmachen, Stunden auf Flughäfen zu verbringen, um auf den Anschlussflug der billigsten Airline zu warten, dann gehören Sie in die Kategorie „Sparen“.

Natürlich wäre es einfach, zu sagen, dass alle drei Kategorien auf Sie zutreffen. Schliesslich hat aber doch jeder seine Präferenzen. Probieren Sie sich vorzustellen, was Sie in der langweiligsten Situation während einer Reise machen würden. Dies sollte Ihnen die Antwort geben auf die oben gestellte Frage.

 

Was ist besser, einchecken oder mitnehmen?

So generell kann das wohl nicht gesagt werden. Ich persönlich nehme immer alles an Bord, weil ich am Zielort einfach so schnell wie möglich den Flughafen verlassen und keinerlei Gepäck verlieren möchte. Ich muss allerdings gestehen, dass es nicht immer einfach ist, all mein Gepäck in den Gepäckablagen des Flugzeuges zu verstauen. Um dies einfacher zu gestalten, müsste ich einen Aufpreis für Priority Boarding bezahlen… Zuweilen musste ich mein Gepäck ganz am Ende des Flugzeuges in den Ablagen platzieren, womit ich am Zielort einen Haufen Zeit verloren habe, bis ich wieder alles hatte! Zudem haben mich sämtliche Passagiere schräg angeschaut, als ich gegen die Ausstiegsrichtung zu meinem Gepäck wollte.

Durch diese Erfahrungen wurden meine Optimierungsstrategien wieder in Frage gestellt und heute tendiere ich eher zur Gepäckaufgabe…

So musste ich mich an neue Gewohnheiten gewöhnen. Unterdessen frage ich mich, wie lange es wohl noch dauert, bis die Airlines auch für Handgepäck eine Gebühr verlangen! Nur schon die Tatsache, dass es auf einem ausgebuchten Flug eigentlich nie genug Platz hat für sämtliches Handgepäck, lässt darauf schliessen, dass dieser Extratarif langsam näher kommt. Die Fluggesellschaften werden diese Situation bestimmt ausnützen und schon bald daraus Profit schlagen wollen…

 Kein Platz für Handgepäck auf diesem Flug!

 

 

Eigentlich gibt es keine perfekte Antwort auf die Frage, ob Sie nun einchecken wollen oder nicht. Je nach Situation kann die Antwort anders ausfallen. Fragen Sie sich daher Folgendes vor Ihrer nächsten Reise:

Brauchen Sie extra Platz für Souvenirs? Sind Sie bereit, diese einzuchecken oder möchten Sie diese an Bord nehmen auf der Heimreise?
Ist es möglich, auf der Reise nur das absolut Notwendigste mitzunehmen? Oder sind Sie auf mehr Varietät bei Ihren Kleidern angewiesen?
Möchten Sie beim Reisen generell mehr oder weniger mitnehmen?
Sollten Sie sich für die „leichte“ Variante entscheiden: Heisst das, dass Sie dann am Zielort mehr Geld ausgeben, um Fehlendes zu kaufen? Oder können Sie mit dem wenigen Eingepackten leben?
Möchten Sie Ihr Gepäck eher am Schalter abgeben, oder alles durch den ganzen Flughafen schleppen?

Die Antworten sind leider nicht so einfach wie sie es vielleicht einmal waren…

Vielleicht sind Ihre Gewohnheiten, das Gepäck aus Spargründen an Bord mitzunehmen nicht mehr aktuell, weil die Fluggesellschaften Ihre Politik geändert haben. Sie haben damit vielleicht mit dem Bezahlen der Priority-Boarding Gebühr das gesparte Geld einfach an einem anderen Ort ausgegeben…

Vielleicht hilf Ihnen ja die folgende schnelle Analyse:

Sollten Sie wirklich Geld sparen wollen, sollten Sie Ihr Gepäck mitnehmen an Bord (vergewissern Sie sich, dass es keine extra Gebühr gibt dafür…)

Sollten Sie Zeit sparen wollen, sollten Sie ein Extra bezahlen für Priority Boarding und Ihr Gepäck mitnehmen an Bord.

Setzen Sie auf maximalen Komfort, checken Sie Ihr Gepäck ein, achten Sie aber darauf, dass Sie alles bei sich haben, was Sie auf dem Flug brauchen für Ihren Komfort.

Für welche Variante haben Sie sich entschieden? Wir würden uns über Ihren Kommentar freuen!

Image Credit: Strange Luke, Garry Knight, Sivi Steys

Fordern Sie jetzt Ihre Entschädigung für verspätete, annullierte oder überbuchte Flüge innerhalb der letzten drei Jahre ein.

Jetzt einen Flug prüfen

Es dauert nur 3 Minuten