AirHelp+ Mitgliedschaftsbedingungen

Artikel 1: Definitionen

In diesen AirHelp+ Mitgliedschaftsbedingungen (die „Bedingungen“) haben die nachstehenden großgeschriebenen Begriffe, sofern hierin nicht anders definiert, die gleiche Bedeutung wie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von AirHelp.

1.1 „Mitglied“: Die Person, die bei der Beantragung der Mitgliedschaft als Mitglied benannt wurde.

1.2 „Mitgliedschaft“: Das Sonderangebot von AirHelp, das die Mitglieder zu bestimmten Dienstleistungen wie hier angegeben berechtigt.

Artikel 2: Mitgliedschaft

2.1 Das Mitglied kann der Mitgliedschaft beitreten, indem es die AirHelp+ Mitgliedschaft erwirbt. Die Mitgliedschaft wird ausschließlich von AirHelp angeboten.

2.2 Der Mitgliedsbeitrag wird dem Mitglied bei Antragstellung mitgeteilt.

2.3 AirHelp behält sich das Recht vor, einer Person die Mitgliedschaft zu verweigern und im Falle eines Verstoßes des Mitglieds die Mitgliedschaft jederzeit zu beenden.

Artikel 3: Zahlung des Mitgliedsbeitrages

3.1 Wenn das Mitglied die Mitgliedschaft beantragt, hat es den jährlichen Mitgliedsbeitrag zu zahlen.

3.2 Das Mitglied hat im Falle der Beendigung oder Kündigung der Mitgliedschaft keinen Anspruch auf eine Rückerstattung von Mitgliedsbeiträgen.

Artikel 4: Beschreibung der Mitgliedschaft

4.1 Wenn ein Kunde die Mitgliedschaft erworben hat, verzichtet AirHelp auf die Servicegebühr und gegebenenfalls die Rechtsweggebühr für AirHelps Dienstleistungen in Bezug auf die Geltendmachung von Forderungen für Flüge, die innerhalb des Zeitraums der Mitgliedschaft verspätet sind oder annulliert werden.

4.2 Diese Dienstleistungen stehen derzeit für Forderungen nach Verordnung EG 261/2004 zur Verfügung.

4.3 Die Leistungen sind personenbezogen und gelten nur für das Mitglied, wenn das Mitglied in einer Buchung als Fluggast genannt wird, und für Mitreisende, wenn sie derselben Buchung angehören wie das Mitglied.

4.4 Die Leistungen stehen nicht für die vom Mitglied separat gebuchten Fluggäste zur Verfügung.

4.5 Für Flüge, die vor Beginn der Mitgliedschaft verspätet waren oder annulliert wurden, werden den Mitgliedern die Servicegebühr und die Rechtsweggebühr nicht erstattet.

4.6 Die Mitgliedschaft ist nicht übertragbar. Das Mitglied muss AirHelp unverzüglich benachrichtigen, wenn es von einer unbefugten Nutzung der Mitgliedschaft Kenntnis erlangt.

Artikel 5: Laufzeit und Kündigung

5.1 Die Mitgliedschaft beginnt, wenn AirHelp den Antrag annimmt und das Mitglied den Mitgliedsbeitrag an AirHelp zahlt.

5.2 Nach Annahme des Antrags erhält das Mitglied eine Bestätigungs-E-Mail.

5.3 Die Mitgliedschaft gilt für 12 (zwölf) Kalendermonate ab dem Tag der Annahme des Antrags. Das Mitglied kann die Mitgliedschaft durch Zahlung des Mitgliedsbeitrages verlängern. Verlängert das Mitglied die Mitgliedschaft wie oben beschrieben, beginnt die verlängerte Laufzeit am Tag unmittelbar nach dem Ablaufdatum. Ist die Mitgliedschaft abgelaufen, kann das Mitglied jederzeit eine neue Mitgliedschaft beantragen.

5.4 Das Mitglied kann die Mitgliedschaft jederzeit durch eine schriftliche Mitteilung an AirHelp kündigen.

5.5 Sobald die Mitgliedschaft beendet oder gekündigt wurde, verzichtet AirHelp nicht mehr auf die Servicegebühr und gegebenenfalls die Rechtsweggebühr für die Erbringung von Dienstleistungen durch AirHelp in Bezug auf die Geltendmachung von Forderungen für Flüge, die innerhalb des Zeitraums der Mitgliedschaft verspätet waren oder annulliert wurden.

5.6 Nach Ablauf der Mitgliedschaft verzichtet AirHelp auf die Servicegebühr und gegebenenfalls die Rechtsweggebühr für die Erbringung von Dienstleistungen in Bezug auf die Geltendmachung von Forderungen für Flüge, die innerhalb der Laufzeit der Mitgliedschaft verspätet waren oder annulliert wurden.

Artikel 6: Datenschutz

6.1 Mit der Registrierung für die Mitgliedschaft erklärt sich das Mitglied damit einverstanden, dass AirHelp Limited die Daten des Mitglieds gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet. AirHelp verwendet die vom Mitglied zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten in erster Linie zum Zwecke der Bereitstellung der Mitgliedschaft. AirHelp darf personenbezogene Daten auch zu anderen Zwecken erheben, z. B. für Statistiken, Verwaltung und Kommunikation, IT- und Sicherheitsverwaltung, physische Sicherheit, Authentifizierungs- und Autorisierungssysteme, Supportsysteme, Zusammenarbeit bei internen Projekten und Organisationsteams und -aktivitäten. Alle personenbezogenen Daten werden gemäß der Datenschutz-Grundverordnung, Verordnung (EU) 2016/679 (siehe Datenschutzerklärung) erhoben.

6.2 Das Mitglied stellt AirHelp personenbezogene Daten gemäß der Datenschutz-Grundverordnung oder anderen anwendbaren Datenschutzgesetzen zur Verfügung, mit der ausdrücklichen Genehmigung, diese personenbezogenen Daten zu verarbeiten und im Rahmen dieser Mitgliedschaft zu nutzen. AirHelp gibt diese Daten nur unter den folgenden Bedingungen an Dritte weiter:

i) ​ mit der Zustimmung des Mitglieds;

ii) ​ für Zwecke, welche in direktem Zusammenhang mit dem Zweck, zu dem die personenbezogenen Daten ursprünglich erhoben wurden, stehen;

iii) wenn es für die Vorbereitung, Verhandlung und Erfüllung der Mitgliedschaft des Mitglieds notwendig ist;

iv) wenn dazu eine gesetzliche Verpflichtung, eine richterliche Verfügung oder eine behördliche Anordnung besteht;

v) ​ wenn notwendig zum Schutz rechtlicher Ansprüche oder zur Abwehr von Klagen;

vi) zur Verhinderung von Missbrauch oder sonstigen ungesetzlichen Aktivitäten, wie vorsätzliche Angriffe, um Datensicherheit zu gewährleisten.

Artikel 7: Mitgliedsdaten und -informationen

7.1 Das Mitglied verpflichtet sich, bei der Beantragung der Mitgliedschaft genaue und wahrheitsgemäße personenbezogene Daten anzugeben und diese Daten während der Nutzung der Dienste von AirHelp aktuell zu halten. Kommt das Mitglied dieser Verpflichtung nicht nach, behält AirHelp sich das Recht vor, die Mitgliedschaft mit sofortiger Wirkung zu beenden.

7.2 Das Mitglied erklärt sich bereit, AirHelp in vollem Umfang von sämtlichen Ansprüchen Dritter freizustellen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf falsche Mitgliederkommunikation, Bereitstellung falscher Daten/Informationen und betrügerisches Verhalten.

Artikel 8: Widerrufsrecht

8.1 Mitglieder können ihre Mitgliedschaft innerhalb von 14 Tagen nach Abschluss der Mitgliedschaft (z. B. Brief, E-Mail) ohne Angabe von Gründen widerrufen. Der Widerruf kann an [email protected] geschickt werden

Artikel 9: Schlussbestimmungen

9.1 AirHelp kann diese Bedingungen jederzeit und ohne Vorankündigung ändern und zusätzliche Bedingungen definieren. Hat eine Änderung eine wesentliche negative Auswirkung auf ein Mitglied, wird die Änderung erst nach einer Kündigungsfrist von 30 Tagen wirksam.

9.2 Für diese Bedingungen und die Mitgliedschaft zwischen AirHelp und dem Mitglied gilt dänisches Recht.

9.3 Sollte eine Klausel in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen ungültig, rechtswidrig oder nicht durchsetzbar sein oder werden, so hat dies keinerlei Einfluss auf die Gültigkeit der anderen Klauseln.

9.4 Soweit hier nicht anders angegeben, gelten für Dienstleistungen, die über die AirHelp-Website unter Nutzung der Mitgliedschaft erworben wurden, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

9.5 Die englische Version dieser Nutzungsbedingungen ist maßgebend im Falle von Nichtübereinstimmungen in einer anderen Sprache.

Datum des Inkrafttretens: 4. Juli 2018